Statuten - Index b

1. Name, Sitz
Unter dem Namen ’’Metanoia Tiernothilfe’’ besteht ein konfessionell, politisch und weltanschaulich neutraler Verein im Sinne von Art. 60 ff ZGB. Der Sitz des Vereins befindet sich in 8634 Hombrechtikon / Kanton Zürich. Der Vereinssitz entspricht der Wohnadresse der Vereinspräsidentin. Sollte sich diese infolge Umzugs verändern, wird der Sitz automatisch angepasst.

2. Zweck
Der Verein ist gemeinnützig und bezweckt den Schutz von Tieren sowie Unterstützungen von ausgewählten Tierschutzprojekten im In- und Ausland.

3. Mitgliedschaft
Mitglied des Vereines kann jede natürliche oder juristische Person werden. Minderjährige erlangen die Mitgliedschaft, wenn die Eltern oder der gesetzliche Vertreter ihr Einverständnis dazu gegeben haben. Ab dem 16. Altersjahr haben auch Minderjährige das Stimm- und Wahlrecht.

3.1. Erlöschen der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft erlischt:

– bei natürlichen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Tod

– bei juristischen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Auflösung

3.2. Austritt und Ausschluss
Der Austritt eines Vereinsmitgliedes kann unter Beachtung einer Kündigungsfrist von 30 Tagen schriftlich auf das Ende des Vereinsjahres erfolgen.

Der Vorstand kann der Vereinsversammlung den Antrag stellen, ein Vereinsmitglied auszuschliessen, wenn es die Vereinsstatuten in schwerwiegender Weise verletzt. Die Vereinsversammlung entscheidet über einen Ausschluss in letzter Instanz.

3.3. Mitgliederbeiträge
Die ordentliche Vereinsversammlung setzt die Höhe der Jahresbeiträge der Mitglieder für das darauffolgende Kalenderjahr fest. Es bestehen zwei verschiedene Mitgliederbeiträge: Einzelmitglieder (CHF 100.-), und Juristische Mitglieder (CHF 120.-) Für die Bezahlung der Jahresrechnung erhalten die Mitglieder jeweils eine Rechnung mit Einzahlungsschein, welche innert nützlicher Frist zu begleichen ist. Mitglieder, die nach erfolgloser zweimaliger Mahnung ihren finanziellen Pflichten nicht nachkommen, werden von der Mitgliederliste gestrichen

4. Mittel
Zur Verfolgung des Vereinszweckes verfügt der Verein über die Beiträge der Mitglieder, welche jährlich an der Mitgliederversammlung festgelegt werden. Weitere Mittel des Vereins werden durch Spenden, Zuwendungen jeder Art, Schenkungen, Erbschaften, Legate oder Einnahmen aus Vereinsaktivitäten beschafft.

5. Organe
Die Organe des Vereins sind:
– die Vereinsversammlung
– der Vorstand

6. Vereinsversammlung
Die ordentliche Vereinsversammlung findet in den ersten sechs Monaten des Jahres statt und wird mindestens vierzehn Tage im Voraus per E-Mail oder Brief vom Vorstand einberufen.Die Einberufung zur Vereinsversammlung erfolgt immer schriftlich mit der Bekanntgabe der Traktanden.

Jedes Vereinsmitglied hat das Recht, zuhanden der nächsten Vereinsversammlung Anträge zu stellen. Derartige Anträge sind in die Traktandenliste aufzunehmen, sofern sie dem Vorstand bis drei Tage vor der Versammlung schriftlich gemeldet werden.

Vorsitzender in der Vereinsversammlung ist der Präsident und bei dessen Verhinderung ein anderes Mitglied des Vorstandes. Der Vorsitzende ernennt die Stimmenzähler. Der Protokollführer führt das Protokoll über die von der Vereinsversammlung gefassten Beschlüsse und Wahlen. Das Protokoll ist vom Vorsitzenden und vom Protokollführer zu unterzeichnen.

An der Vereinsversammlung besitzt jedes Mitglied eine Stimme. Mitglieder können sich nicht vertreten lassen. Die Beschlussfassung erfolgt mit einfachem Mehr.

6.1. Obligatorische Traktanden
Obligatorische Traktanden der ordentlichen Vereinsversammlung sind:
•    Protokoll der letzten Vereinsversammlung
•    Bericht des Präsidenten und der Vorstandsmitglieder
•    Jahresrechnung und Bilanz
•    Festlegung der Jahresbeiträge
•    Anträge des Vorstandes
•    Anträge der Mitglieder
•    Wahl des Vorstandes

7. Der Vorstand
Der Vorstand besteht mindestens aus 2 Mitgliedern. Vorstand im Sinne des Art. 69 ZGB sind der Präsident und der Vizepräsident, welche jeweils allein vertretungsberechtigt sind.

7.1. Amtsdauer
Die Vorstandsmitglieder werden alle 3 Jahre, mit der Möglichkeit der Wiederwahl, von der Vereinsversammlung gewählt.

7.2. Konstituierung
Der Vorstand konstituiert sich mit Ausnahme des Präsidenten, welcher ausdrücklich von der Vereinsversammlung gewählt wird, selbst.

7.3. Beschlussfassung
Der Vorstand fasst seine Beschlüsse mit dem einfachen Mehr der Stimmen der anwesenden Vorstandsmitglieder. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens zwei seiner Mitglieder anwesend sind. Bei Stimmengleichheit steht dem Vorsitzenden der Stichentscheid zu.

7.4. Ehrenamtliche Tätigkeit
Die Mitglieder des Vereinsvorstandes sind ehrenamtlich tätig.

8.Allgemeine Bestimmungen
Für alle nicht durch diese Statuten geregelten Bestimmungen gelten die Art. 60-79 ZGB.

9. Haftung
Für die Schulden des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Vereinsmitglieder ist ausgeschlossen.

10. Auflösung des Vereins
Die Auflösung des Vereins kann von der Vereinsversammlung unter Ankündigung in der Einladung mit ¾ -Mehrheit der anwesenden Mitglieder aufgelöst werden. Bei einer Auflösung des Vereins fällt das Vereinsvermögen an eine Institution, welche den gleichen oder einen ähnlichen Zweck verfolgt.

11. Inkrafttreten der Statuten
Diese Statuten sind an der Gründungsversammlung vom 12. September 2015 einstimmig angenommen worden. Sie treten sofort in Kraft.

 

8634 Hombrechtikon, 01.05.2016

 

……………………………………………                                          ………………………………………………

Sara Meyer, Vereinspräsidentin                  Sebastian Schoer, Vizepräsident

 

ÄNDERUNGEN

01.05..2016 Index b:

  1. Name, Sitz
    Unter dem Namen ’’Metanoia Tiernothilfe’’ besteht ein konfessionell, politisch und weltanschaulich neutraler Verein im Sinne von Art. 60 ff ZGB. Der Sitz des Vereins befindet sich in 8630 Rüti / Kanton Zürich. Der Vereinssitz entspricht der Wohnadresse der Vereinspräsidentin. Sollte sich diese infolge Umzugs verändern, wird der Sitz automatisch angepasst.

Wird ersetzt durch: ,,8634 Hombrechtikon’’